¡Resisting the news!

Moviemiento nahm im Rahmen des TANDEM Kulturmanageraustauschprogramms an unterschiedlichen Netzwerk- und Weiterbildungstreffen in Deutschland, der Türkei und Ungarn mit über 30 weiteren Akteuren teil. Dabei bildeten Kulturschaffende aus der Türkei und der EU Partnerschaften zur Umsetzung gemeinsamer Projekte.

 

Die erste Begegnung von Moviemiento und Puruli Culture & Art in der Türkei fiel zufälligerweise auf jenes Wochenende im Frühjahr 2013, an dem im ganzen Land die Gezi-Proteste entfachten. Die sich überschlagenden Ereignisse vor Ort prägten den Wunsch, die Bilder der Protestbewegung in das gemeinsame Vorhaben einfließen zu lassen. Moviemiento und Puruli waren bereits mit Kulturschaffenden aus der Protestbewegung in Ägypten vernetzt, woraus die Idee entstand, sich mit ägyptischen Videokünstlern auszutauschen. So entstand ein viertägiger Video-Workshop zum Thema Ziviler Ungehorsam.

Der Videoworkshop

Found footage und Video Activism

Zum Workshop wurden je zwei VideokünstlerInnen aus Deutschland, Ägypten und der Türkei für vier Tage ins Goethe-Institut in Ankara eingeladen. Gemeinsam arbeiteten die Teilnehmer*innen an Kollagen aus gefundenem Ton- und Bildmaterial (found footage) zum Thema Ziviler Ungehorsam. Die Videos dienten als alternatives Narrativ zu jenem, dass die Mainstream-Medien im Zusammenhang mit den aktuellen Protestbewegungen verbreiteten. Sie wurden nach öffentlichen Screenings in Ankara und Berlin mit dem Publikum diskutiert. Die Ergebnisse wurden außerdem im Herbst 2014 mehrtägig in Istanbul ausgestellt.

¡Resisting the news!

JAHR, DAUER, LÄNDER:

Programm: 2013/14, 15 Monate, EU - Türkei

KURZBESCHREIBUNG:

Kulturmanageraustausch EU - Türkei
Projekt: Video Activism Workshop, Screenings, Ausstellung

BETEILIGTE ORGANISATIONEN:
  • Organisationen Kulturmanageraustausch:

  • MitOst e.V.

  • Anadolu Kultur

  • Projektumsetzung:

  • Moviemiento (Deutschland)

  • Puruli Culture & Art (Türkei)

Unterstützt von: